Beitrag anzeigen
Orchestral Manoeuvres In The Dark: Neues Album, neue Tour

In News von Martina


Auch heute ist die Musik aus den 80ern immer noch präsent. Eigentlich vergeht kein Tag, an dem man nicht mit einem Song aus der gehypten Vergangenheit konfrontiert wird. Viele Bands aus dieser Zeit sind längst in Vergessenheit geraten, andere aber sind immer noch aktiv, sowie Orchestral Manoeuvres In The Dark oder auch OMD – wie sie in der Kurzform heißen.

Würde es nicht die achtjährige Pause in der Bandgeschichte von OMD geben, könnten die Herren Paul Humphreys und Andy Mc Cluskey bald ihr 40-Jähriges Bestehen feiern. Seit der Neugründung im Jahre 2006 veröffentlicht das britische Duo regelmäßig Alben im synthiepoppigen Stil der Vergangenheit mit 100-prozentiger Wiedererkennung.

Am 1.September erschien der 13.Longplayer „The Punishment Of Luxury“, der sich ebenfalls den vorhandenen Werken anpasst und mit seinen jüngeren Tonträgern unmerklich das Geburtsdatum tauschen kann. Der frische elektronische Sound weht auch 2017 unverbraucht durch die Lautsprecher und lässt die Leute tanzen.

Mit dem neuen Album geht es natürlich auch auf Tour! Für Deutschland haben Orchestral Manoeuvres In The Dark sechs Termine in Deutschland reserviert.

Beitrag anzeigen
Das neue Album von First Aid Kit erscheint im Januar

In News von Eric


Das schwedische Schwestern-Duo First Aid Kit hat sein neues Album „Ruins“ für den 19. Januar 2018 angekündigt. Produziert wurde es von Tucker Martine, der auch schon mit Modest Mouse, Neko Case und Death Cab For Cutie gearbeitet hat. Nach „It’s A Shame“ gibt es mit „Postcard“ auch einen weiteren Song der LP vorab zu hören.

Im März kommen Johanna und Klara Söderberg für zwei Konzerte nach Deutschland:
8. März 2018 – Columbiahalle, Berlin
10. März 2018 – Große Freiheit 36, Hamburg

Beitrag anzeigen
Franz Ferdinand kündigen neues Album an

In News von Eric


„Always Ascending“ heißt das neue, fünfte Album von Franz Ferdinand, das am 09.02.2018 erscheinen wird. Der gleichnamige Titeltrack ist auch die erste Vorab-Single.

Die LP markiert auch eine Neuaufstellung der Band, nachdem Gitarrist Nick McCarthy Franz Ferdinand verlassen hat und dafür Julian Corrie (Keys) und Dino Bardot (Gitarre) hinzustießen. „Always Ascending“ entstand mit Hilfe von Philippe Zdar, der auch schon Bands wie Cassius, Phoenix und The Beastie Boys produziert hat.

Die neuen Songs und alte Hits wird die Band im kommenden Frühjahr live auf die Bühne bringen:
01.03.2018 Hamburg – Mehr! Theater
05.03.2018 Köln – Palladium
07.03.2018 Berlin – Tempodrom
12.03.2018 München – Tonhalle

Beitrag anzeigen
Neuer Song von George FitzGerald: „Burns“

In News von Eric


Mit „Burns“ stellt George FitzGerald die erste neue Musik seit seinem 2015 erschienenen, hervorragenden Debütalbum „Fading Love“ vor. Die Nachfolge-LP soll im Frühjahr 2018 erscheinen und laut Mitteilung seine Transformation vom Club-DJ zum Albumproduzenten fortführen und manifestieren.

Über Burns sagt FitzGerald: „The track started life as a kind of strange studio experiment making a beatless chant out of loads of contrasting vocal samples, and then morphed over time. It works as a moment on a dancefloor but at heart it’s meant to be quite meditative.“

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Paradise im November

In News von Martina


Nach einer kleinen, intimen Deutschland-Tour im Frühjahr führt uns Sivert Höyem noch einmal in sein Paradise. Das neue Projekt des Norwegers mit den Musikern Rob Ellis (HJ Harvey), Rob McVey (Marianne Faithful Band) und Simone Butler (Primal Scream) begibt sich im Herbst 2017 für zwei weitere Termine nach Deutschland. Ein Auftritt findet während des Rolling Stone Weekender Festivals am 3./4. November am Weissenhäuser Strand statt. Den einzigen Club-Gig gibt es am 5. November im Gleis 22 in Münster.

Zur freudigen Abrundung erscheint einige Tage vorher am 27.Oktober die erste Veröffentlichung von Paradise, nämlich ihre „Yellow“ EP.

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Wild Beasts geben Split bekannt

In News von Eric


Völlig überraschend gaben die Wild Beasts gestern auf ihrer Facebook-Seite ihre Auflösung bekannt. „Wir haben etwas Eigenes geschaffen und ein Werk aufgebaut, dem wir innig und wahrhaftig verbunden sind. Wir vier haben aus unseren eigenen Gründen und auf unsere eigene Weise beschlossen, dass nun die Zeit gekommen ist, diesen Orbit zu verlassen“, heißt es dort. Das ganze Statement lässt sich hier nachlesen.

Zum Abschied veröffentlichen die Wild Beasts am 17.11.17 die EP „Punk Drunk & Trembling“. Die Tracks auf der EP stammen aus den Aufnahme-Sessions zum letzten Album „Boy King“. Im Februar 2018 geht die Band zudem auf Abschiedstour, Stand jetzt aber nur in Großbritannien und Irland.

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Noel Gallagher: Neues Album 2017, auf Tour 2018

In News von Eric


Noel Gallagher’s High Flying Birds haben ihr drittes Album „Who Built The Moon?“ für den 24. November 2017 angekündigt. Die Pressemitteilung verspricht darauf „Instrumentalstücke, fiktive Soundtracks und experimentelle Klangcollagen“.

„Who Built The Moon?“ ist vor allem das Resultat aus der Zusammenarbeit Gallaghers mit dem irischen Produzenten, DJ und Komponisten David Holmes. Erstmals schrieb er das Material für ein Album ausschließlich im Studio. Dafür ließ er sich auf die dortigen Laborbedingungen und die von David Holmes geschätzte Methode des Cut-and-Paste ein. Im Studio schauten dann noch Paul Weller (Orgel auf „Holy Mountain“) und Johnny Marr (Gitarre und Harmonika auf „If Love Is The Law“) vorbei.

Holmes, Produzent von „Who Built The Moon?“, sagt: „Die Menschen werden überrascht sein. Ich glaube, sie lieben Noel und wünschen sich nichts sehnlicher, als dass er eine wirklich großartige, starke und temporeiche Platte macht – ein Großteil von Noels Musik ist doch ganz schön Mid-Tempo. Diese hier macht richtig Spaß.“

Live präsentieren Noel Gallagher’s High Flying Birds die neuen Songs auf Insgesamt fünf Deutschlandkonzerte im April 2018:
08.04.2018 Hamburg, Mehr! Theater
09.04.2018 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
12.04.2018 München, Zenith
16.04.2018 Berlin, Max-Schmeling-Halle
17.04.2018 Wiesbaden, Schlachthof

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Sampha gewinnt den Mercury Prize 2017

In News von Eric


Sampha hat für sein Debütalbum „Process“ den renommierten Mercury Prize gewonnen. Bei der gestrigen Preisverleihung in London verkündete Schauspieler Idris Elba den von einer Jury ausgewählten Gewinner. Während der Veranstaltung spielte der Brite seinen Song „(No One Knows Me) Like The Piano“ live.

Auch wir haben Samphas Erstling bei seinem Erscheinen im Februar überschwänglich gelobt. Sampha entwerfe „Klänge, die nie überbordend, aber doch reichlich, nie übertrieben, aber auch kein Understatement sind. […] Dazu croont er in warmer, eindringlicher, teil falsettierender Stimme seine existenziellen (Männer-)Geschichten über Liebe, Schmerz und Verlust. […] „Process“ schneidet in seinem slicken analog-digitalen Soulgewand ungemein tief.“ (Hier könnt ihr die ganze Review lesen)

Auf der diesjährigen Shortlist befanden sich neben „÷“ von Ed Sheeran (!) weitere von uns empfohlene Alben wie „Relaxer“ von alt-J oder „Yesterday’s Gone“ von Loyle Carner.

Beitrag anzeigen
Marta Collica: Songwriting auf Italienisch

In News von Eric


Heute erscheint das dritten Soloalbum der italienischen Songwriterin, Sängerin und Musikerin Marta Collica via Solaris Empire. Collica hat in den letzten zehn Jahren mit vielen internationalen Musikern und Songwritern zusammengearbeitet und getourt sowie zwei LPs veröffentlicht. Beiden Alben liegt Martas neue Entdeckung der Klänge ihrer Umgebung und eine intensive experimentelle Arbeit mit analogen Instrumenten und elektronischen Techniken zugrunde. Vergleiche mit Beth Gibbons, Mazzy Star, Julie Cruise, Lisa Gemano wurden für ihre Stimme bereits gezogen.

Auch auf ihrem dritten Album „Inverno“ pflegt Collica ihren musikalischen Stil aus Folk-Blues, Lo-Fi und Songwriter-Einflüssen von Neil Young bis Nick Drake.

Beitrag anzeigen