Beitrag anzeigen
Atemlos mit Siver Höyem

In News von Martina


In Vorfreude auf das angekündigte Sivert Höyem Album „Live in Acropolis“, taucht wie aus dem Nichts ein weiteres Bonbon „Breathless Speechless“ mit der Stimme des Norwegers auf. Black Needle Noise heißt das Projekt des Musikproduzenten John Fryer, der in den 80ern die großen Namen vom Mute Label produzierte. Bei Black Needle Noise ist der gebürtige Brite für die Musik zuständig, die dann eine Stimme bekommt. Diesmal hat sich Fryer zu seiner schleppend, dunklen Melodie den Bariton von Sivert Höyem ausgesucht. Und genau dieser melancholisch, erzählerische Mix aus Kraft und Dunkelheit macht aus dem vier Minuten Track eine eiskalte Nummer, bei der man beim hören wahrlich das Atmen vergisst und sprachlos zurückbleibt.

Beitrag anzeigen
Neue Songs von LCD Soundsystem

In News von Eric


LCD Soundsystem haben mit „Call The Police“ und „American Dream“ gleich zwei neue Songs veröffentlicht. Es sind die ersten neuen Stücke seit „Christmas Will Break Your Heart“ von 2015.

Auch ein neues Album soll es laut James Murphy ebenfalls geben, ein Veröffentlichungsdatum steht allerdings noch nicht fest. Murphy dazu bei Facebook: „That’s hard to say in specific, but here’s some info. I insist that there is vinyl on the day it’s released (because… well… because i’m an old person) so it will go like this: finish last mix > get to bob to master > get masters to pressing plant > plant takes X amount of time > records get to distro so that they can go to stores > record released. however long that takes = when the record will be out.“

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Immergut Festival: 18 für immer!

In News von Inken


Ein Wunsch, der manch einem unter uns sicher schon das eine oder andere Mal über die Lippen ging und am letzten Mai-Wochenende diesen Jahres wird er erfüllt. Denn „18 Für Immer“ lautet das Motto des diesjährigen Immergut Rocken Festivals. So langsam gehört das Immergut zu einem meiner Stamm-Festivals und auch in diesem Jahr komme ich wohl (zum Glück!) nicht drum herum, es mein erstes Festival des Jahres, welches wunderbar klein, kuschelig und heimelig daherkommt, nennen zu dürfen.

Das Immergut ist ein Festival, welches vom immergutrocken e.V. organisiert wird und im Jahr 2017 sein 18-jähriges Bestehen feiert. Es gibt sicher mehrere Festivals, die es seit so einer langen Zeit gibt, welche nach und nach wuchsen, irgendwann kommerzieller wurden und ihren Charme verloren. Dem Himmel sei Dank, dass das Immergut nicht in diese Kategorie einzuordnen ist. Die Besucherzahl wuchs zwar von anfänglich 1500 auf, in den letzten 12 Jahren, ca. 5000 Besucher, jedoch zählt eine solche Zahl für mich immer noch zu den kleineren und gemütlicheren Festivals. Veranstaltet wird das Festival in Neustrelitz, einer Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern. Hier treffen Freunde, Unbekannte (die möglicherweise zu Freunden werden), Künstler und Musiker für ein Wochenende im Mai aufeinander und feiern, tanzen, zelten auf dem Feld und baden im Glambecker See, dem Großen Lanz oder dem Großen Fürstenseer See. Zwischendurch findet am Samstag für alle Fußballaffinen das Immergutzocken statt. Wer sich früher auf das Festival-Wochenende einstimmen will, kann sich am Donnerstag, dem 25. Mai zum „Immergut im Großen Haus“ im Landestheater Neustrelitz einfinden. Lasse Matthiessen und Svavar Knútur sind hier in einer etwas kleineren Runde anzutreffen und versüßen uns den Abend.

Besonders freue ich mich zum Achtzehnten auf Portugal. the Man, Angel Olsen, Giant Rooks, Dan Croll und Local Natives.

Das komplette Line-Up und weitere Informationen unter: www.immergutrocken.de

Beitrag anzeigen
Leyya: Von der Disco in den Zoo. Neues Video und Tourdaten

In News von Martina


Das Duo aus Österreich gibt sich der elektronischen Klanggestaltung hin, die sie mit Pop und TripHop-Elementen vermischt. Dabei entstehen keine pumpenden Beats, sondern elegische Melodien die sich langsam aber sicher im Kopf festsetzen.

Im letzten Jahr veröffentlichten Leyya ihr Debütalbum „Spanish Disco“, seitdem steigt die Nachfrage der 2013 in Eferding gegründeten Band immens. Wie sich die Musik der jungen Künstler weiter entwickelt, legt die Zeit mit einem hoffentlich bald erscheinenden zweiten Album ans Licht. Das neue Stück „Zoo“ jedenfalls, verspricht Gutes und die Chance Leyya bald live zu sehen, steht ebenfalls unter einem guten Stern, sind sie doch den ganzen Sommer über in Deutschland unterwegs.

Leyya live:
18.05.2017 Cardinal Sessions, Musik und Frieden, Berlin
19.05.2017 Cardinal Sessions, Molotow, Hamburg
20.05.2017 Cardinal Sessions, Gebäude 9, Köln
17.06.2017 Modular Festival, Augsburg
17.08.2017 C/o POP, Köln
18.08.2017 MS Dockville Festival, Hamburg

Beitrag anzeigen
Phoenix auf italienisch: „Ti Amo“ erscheint im Juni

In News von Eric


„Wir haben die Arbeiten an diesem Album im September 2014 begonnen und kurz danach schien die Welt, wie wir sie kannten, vor unseren Augen zusammenzustürzen“, beschreibt Laurent Brancowitz die Arbeit am sechsten Album seiner Band Phoenix. „Aber zu unserer großen Freude und trotz der politisch angespannten Weltlage und damit verbundenen Tristesse klang die Musik, die entstand, unheimlich fröhlich, romantisch und sorglos.“

„Ti Amo“ heißt die neue LP des französischen Quartetts. Und nicht nur Fans von Howard Carpendale wissen, dass dieser Title für Emotionen steht. „Ti Amo“ handelt natürlich von der Liebe, vom Verlangen, von der Lust und von der Unschuld, ist aber auch eine romantisierte Vision Italiens. Von endlosen römischen Sommern, Jukeboxen am Strand, Sophia Loren und Marcello Mastroianni.

„Ti Amo“ erscheint am 9. Juni. Die neue Single „J-Boy“ gibt es schon jetzt.

Im Juli spielen Phoenix auf dem Melt Festival und im September sind sie auf Tour in Deutschland:
16.07.17 Gräfenhainichen, Melt Festival
24.09.17 München, Tonhalle
25.09.17 Köln, Palladium
26.09.17 Hamburg, Große Freiheit 36

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Pop-Kultur 2017 in der Kulturbrauerei

In News von Eric


Pop-Kultur zieht weiter: Nach dem Berghain 2015 und verschiedenen Locations in Neukölln 2016 findet die 2017er Ausgabe des Festivals in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg statt. Termin ist der 23. bis 25. August.

Für den neuen Programmpunkt „Pop-Kultur: Commissioned Works“ konnten die Macher u.a. NDW-Wegbereiter Andreas Dorau, Pop-Melancholikerin Balbina und Rapper Romano für eines der zehn Auftragswerke gewinnen.

Bei über 70 Konzerten, DJ-Sets, Talks und Filmen treten Künstler wie Alexis Taylor, Erobique, Young Fathers, Friends Of Gas und La Femme auf.

Weitere Informationen und Tickets unter: www.pop-kultur.berlin

Beitrag anzeigen
Shout Out Louds mit neuem Song

In News von Eric


Mit „Oh Oh“ feiert die schwedische Indie-Popband Shout Out Louds ihr Comeback. Es ist der erste neue Song der Band seit vier Jahren und stammt aus dem kommenden, fünften Shout Out Louds-Album, das noch 2017 erscheinen wird.

„‘Oh Oh‘ war eine Art Trigger für dieses Album“, erklärt die Band. „Als der Song fertig war, spürten wir, dass wir uns auf die Energie und das Gefühl fokussieren konnten und sollten. Wir wollten zu unseren Wurzeln zurückkehren, zu unserem Zusammenhalt und unserer Art von Handwerk. Wir erinnerten uns daran, dass wir eine Band sind, die sich gegenseitig mag und sehr gern zusammen spielt. Der Rest ist uns ziemlich unwichtig.“

Nach der Beendigung der Album-Aufnahmen stehen für die Shout Out Louds einige Festivalauftritte auf dem Programm – im Oktober folgt dann eine komplette Deutschlandtour.

Festivals:
25.05. Immergut Festival, Neustrelitz
10.06. Puls Festival, München
16.09. Gold Leaves Festival, Darmstadt

Deutschlandtour:
09.10. München, Muffathalle
10.10. Erlangen, E-Werk
11.10. Leipzig, Täubchenthal
12.10. Köln, Live Music Hall
13.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich
14.10. Berlin, Astra Kulturhaus

Beitrag anzeigen
Beth Ditto solo mit „Fake Sugar“

In News von Eric


Nach siebzehn Jahren als Frontfrau von Gossip veröffentlicht Beth Ditto am 16. Juni ihr Solo-Debütalbum „Fake Sugar“, Vorbote ist die Single „Fire“.

Auf „Fake Sugar“ widmet sich Ditto den Themen Liebe, Verlust und blickt auf ihre Kindheit und Jugend in einer Südstaaten-Kleinstadt zurück. „Ich floh vor den schlimmen Seiten der Südstaatenkultur“, erinnert sie sich. „Ich bin mittlerweile alt genug und meiner Familie so dankbar, dass ich jetzt das Gute an der Umgebung sehen kann, wo ich aufwuchs.“

Beitrag anzeigen
Portugal. The Man: Neuer Song und Tour

In News von Inken


Portugal. The Man sind und bleiben einfach spannend. Betrachtet man ihren Werdegang von der 2002 unter Highschool-Kumpanen gegründeten Post-Hardcore-Formation Anatomy Of A Ghost über geklaute Tourvans und allerhand Bandmitglieder-Wechsel bis hin zum nun veröffentlichten neuen Track „Feel It Still“, welcher die aktuelle amerikanische Politik in die Mangel nimmt.

So ist im Video beispielsweise eine brennende Zeitung namens „InfoWars“ zu sehen, was bekanntlich auch der Name eines reichlich faschistoiden und Trump vergötternden Webportals ist, welches daraufhin mit einer Kampfansage an die „gewaltbereiten Kommunisten“ „Portugal. The Man“ antwortete. Zu Recht fragt man sich, in welchem Jahrzehnt wir leben.

Das neue Album wird übrigens „Woodstock“ heißen und wurde von Mike D von den Beastie Boys produziert. Wann es veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.

Zuvor kommen Portugal. The Man jedenfalls für zwei Termine nach Deutschland:
16.05.17 – Musik & Frieden, Berlin
17.05.17 – Molotow, Hamburg

Beitrag anzeigen