Reveries brauchen sich nicht zu verstecken

In News von Eric


Mit ihrem heute erscheinenden Debütalbum „Middle Hideout“ treten Reveries in die Fußstapfen ihrer Kölner Kollegen von Woman und Xul Zolar, die vor ein paar Jahren ein kleines Psychedelic-Pop-Feuerchen am Rhein entzündeten. Im Gegensatz zu den Genannten definiert das Quartett seinen Sound weniger funky, sondern mehr dream-poppig, aber ebenso ansprechend aus. Der Song „Calm Fields“ liefert für das Zusammenspiel von elektronischen als auch organischen Elementen einen guten Eindruck.

Das LP-titelgebende „Middle Hodeout“ beschreibt für die Band das Versteck, in das man sich verzieht, wenn man sich zwischen verschiedenen Lebensentwürfen nicht entscheiden möchte oder kann. Zwischen dem Traum von Musik, Vollzeitjob, Freundschaften und Liebe zeigt sich Sänger und Texter Max Altmeyer als Zweifler, welcher Weg den nun der richtige oder beste ist. Wir hören gerne beim Grübeln zu.

Beitrag anzeigen
Beim zweiten Album ganz bei sich: Sam Himself

In News von Eric


Der schweizerisch-amerikanische Indie-Rocker Sam Koechlin alias Sam Himself veröffentlicht heute sein zweites Album „Never Let Me Go“ – inklusive der Single „Heartland“, für die es ein brandneues Video gibt.

Im Vergleich zu seinem eher düsteren Debütalbum „Power Ballads“ spielt „Never Let Me Go“ mit dem Versprechen einer sich wieder öffnenden Welt, deren Studios, Bühnen und Tanzflächen wir endlich wieder betreten und mit anderen Menschen teilen können. Eine Freiheit, die wir aber auch schnell wieder verlieren können, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat. In dieser Spannung zwischen Hoffnung und Zerbrechlichkeit schafft Sam Himself hymnische Songs, die sich auf Bruce Springsteen und Neil Young, aber auch Chris Isaac und Billy Idol beziehen.

Im März kommt Sam Himself für vier Konzerte nach Deutschland:
27.03. Frankfurt, Nachtleben
28.03. Köln, YUCA
29.03. Hamburg, Nochtspeicher
30.03. Berlin, Prachtwerk

Beitrag anzeigen
boygenius: Drei Singles und ein Album

In News von Eric


Nach ihrer grandiosen Debüt-EP aus dem Jahr 2018 haben sich boygenius – sprich die Singer-Songwriterinnen Julien Baker, Phoebe Bridgers und Lucy Dacus – wieder zusammengetan und veröffentlichen gleich drei neue Singles. „Emily I’m Sorry“ wird in seinem Sound vor allem Fans von Bridgers‘ Soloprojekten erfreuen, während „$20“ mehr im schrammeligen Indie-Rock zuhause ist und „True Blue“ als melancholischer Indie-Pop reüssiert.

Darüber hinaus haben boygenius ihre Debüt-LP für den 31. März angekündigt. Die Platte wird schlicht „the record“ heißen und zwölf Songs umfassen.

Beitrag anzeigen
Zurück zu den Wurzeln: Noel Gallaghers neues Album „Council Skies“

In News von Eric


Heute erscheint die neue Single von Noel Gallagher’s High Flying Birds namens „Easy Now“. Die Hauptrolle des in London gedrehten Videos spielt Milly Alcock („House Of The Dragon“).

Zudem ist Gallaghers neues Album „Council Skies“ für den 2. Juni angekündigt. Für den Ex-Oasis-Star eine Rückkehr zu seinen Wurzeln in Manchester. „It’s going back to the beginning. Daydreaming, looking up at the sky and wondering about what life could be… that’s as true to me now as it was in the early ‘90s“, lässt der Musiker verlautbaren.

„Council Skies“ wurde in Gallaghers eigenen Lone Star Sound Recording Studios in London aufgenommen, während die üppig orchestrierten Streicher des Albums in den legendären Abbey Road Studios eingespielt wurden. Produziert wurde das Album von ihm selbst, zusammen mit seinem langjährigen Mitarbeiter Paul ‚Strangeboy‘ Stacey.

Beitrag anzeigen
Bernhard Eder und Peter Piek suchen den „Easy Way Out“

In News von Eric


Die Kooperation des österreichischen Singer-Songwriters Bernhard Eder mit dem deutschen Musiker Peter Piek, die auf den Namen „Easy Way Out“ hört, entstand auf einer gemeinsamen Tour im Frühjahr 2022 zwischen Soundcheck und Konzert und wurde schließlich im Sommer finalisiert.

In angenehmer Mischung aus Schrammeligkeit und Eingängigkeit ist der Song auf dem Weg nach einem einfachen Ausweg – aus dem Alltag, aus den Problemen, das kann sich jeder selbst aussuchen. „Easy Way Out“ steht aktuell auf Platz 1 der österreichischen Indie-Charts.

Beitrag anzeigen
Tom Chaplin: Ein Mann in der Lebensmitte

In News von Eric


Heute erscheint das dritte Soloalbum von Tom Chaplin, auch bekannt als Sänger der britischen Band Keane. Mit 43 Jahren befindet sich Chaplin an einem Punkt des inneren Gleichgewichts, oder besser gesagt am titelgebenden „Midpoint“. Im Titeltrack zeichnet seine Stimme das Bild eines Mannes, der von den Gedanken an seine Lebensmitte verwirrt und irritiert wird. Auch das begleitende Video reflektiert über das Altern.

Vor zwei Jahren, als Keanes „Cause And Effect“-Tour durch die Pandemie unterbrochen wurde, begann Chaplin mit dem Schreiben der neuen Songs. Im Ergebnis klingen diese deutlich reduzierter als die seiner Stammcombo, häufig dominiert vom Klavier. „I was like, wow, these are bare compared to what I’m used to“, sagt er selbst. „And I did find it frightening because with Keane records there’s so much layering to thicken things up and fill up the spaces. But this is a sparse record.“

Beitrag anzeigen
Verlosung: Linn Koch-Emmery in Hamburg

In News von Eric


Die schwedische Singer-Songwriterin Linn Koch-Emmery geht in wenigen Tagen mit ihrem Debütalbum „Being The Girl“ auf Deutschland-Tour – präsentiert von Soundmag.de.

Seit ihrer 2017 erschienenen EP „Boys“ gilt Koch-Emmery als eines der spannendsten Talente des modernen Indie-Rock. Der wichtigste schwedische Radiosender P3 kürte sie 2018 zur „Künstlerin der Zukunft“, ihre Songs wurden weltweit mit Radioeinsätzen bedacht, sie spielte als Support für u.a. Los Bitchos, Johnossi sowie Liam Gallagher und trat auf einigen der bedeutendsten europäischen Festivals wie z.B. dem Roskilde-Festival und dem Reeperbahn Festival auf.

Linn Koch-Emmery auf Tour in Deutschland:
08.09.22 – Norden Festival (Festival)
10.09.22 – Hamburg, Molotow Sky Bar
11.09.22 – Sommer am See (Festival)

Für das Konzert in Hamburg verlosen wir 1×2 Tickets sowie ein Exemplar der aktuellen EP von Linn Koch-Emmery. Wer gewinnen will, schreibt bis 07. September eine Mail mit dem Betreff „Linn Hamburg“ bzw. „Linn EP“ und dem vollständigen Namen an info (at) soundmag (punkt) de. Die Gewinner*innen werden rechtzeitig benachrichtigt.

+++++ DIE VERLOSUNG IST BEENDET +++++

Beitrag anzeigen
Oscar Jeromes Ode an Berlin

In News von Eric


Mit der Veröffentlichung seiner neuen Single „Berlin 1“ kündigt Oscar Jerome auch sein neues Album „The Spoon“ an, das am 23. September erscheinen wird. Es kommt damit rund zwei Jahre nach seiner Debüt-LP „Breathe Deep“.

Über „Berlin 1“ sagt Jerome: „I wrote this single while in Berlin in September. I decided to move there for a few months to get some space from the London hustle. This track is about seeing your self image through the eyes of someone you love and relying on that reflection rather than knowing and being comfortable in who you are. The development of the song from sensitive and emotional to downright insanity follows the inevitable path you will lead yourself down if you take no time to know yourself.“

Beitrag anzeigen
Sorry lassen das Licht an

In News von Eric


Die Nordlondoner Band Sorry hat ihr zweites Album „Anywhere But Here“ für den 7. Oktober angekündigt. Als ersten Vorgeschmack veröffentlicht die Band ihre neue Single „Let The Lights On“ inkl. Musikvideo. Sorrys (auch von uns) hochgelobtes Debütalbum „925″ erschien im März 2020.

Zur neuen Single sagen Sorry: „Es ist ein lustiges Liebeslied für den Club. Ein bittersüßer Track für uns. Er handelt davon, dass man ehrlich sein und Dinge direkt sagen will, obwohl einen das am Ende auch ruinieren kann. Wenn du ein Licht hast, lass es nicht ausgehen.“

Und zur kommenden LP ergänzt Bandmitglied Asha Lorenz: „Wir sind an dieses Album anders herangegangen als an das erste, es war mehr ein Live-Band-Prozess und das Ergebnis hat sich rauer und aufrichtiger angefühlt… denken wir.“

Beitrag anzeigen
The 1975: Im Herbst kommt das neue Album

In News von Eric


The 1975 melden sich mit der neuen Single „Part Of The Band“ zurück – dem ersten Vorgeschmack auf ihr neues Album „Being Funny In A Foreign Language“, das am 14. Oktober und somit rund zweieinhalb Jahre nach dem Vorgänger „Notes On A Conditional Form“ erscheint.

Das fünfte Studioalbum der Band, wurde in den Real World Studios in Wiltshire, Großbritannien, und den Electric Lady Studios in New York aufgenommen. „Part Of The Band“ ist aktuell „BBC Radio 1’s Hottest Record“.

Beitrag anzeigen