Von Wegen Lisbeth kündigen neues Album an

In News von Eric


Von Wegen Lisbeth haben heute, drei Jahre nach dem erfolgreichen Debüt „Grande“, ihr zweites Album „sweetlilly93@hotmail.com“ für den 3. Mai angekündigt. Vorab erscheint die erste Single „Lieferandomann“.

Auf ihrem neuen Album kümmert sich die Band wieder um die kleinen alltäglichen Momente und garniert sie mit pointierter Ironie. Von Wegen Lisbeth erzählen von der unübersehbaren Gentrifizierung im Viertel, dem Döner an der Ecke und dem Schweigen, das manchmal lauter scheint als der Presslufthammer vor dem Fenster.

In der ersten Single „Lieferandomann“ singen Von Wegen Lisbeth auf humorvolle Weise von Eifersucht und Liebe. Auch generell behandeln die Lieder auf „sweetlilly93@hotmail.com“ die kleinen, alltäglichen Belanglosigkeiten, die oftmals sehr viel über eine Gesellschaft aussagen.

Am 17. und 18. Mai spielen Von Wegen Lisbeth zwei bereits ausverkaufte Album-Release-Shows in der Berliner Columbiahalle. Im Herbst folgt die ausgedehnte „Britz-California“-Tour.

Beitrag anzeigen
Posthumes Album von JJ Cale

In News von Eric


Mit „Stay Around“ erscheint am 26. April eine Sammlung unveröffentlichter Songs von JJ Cale. Das Album enthält die ersten bislang unveröffentlichten Originalaufnahmen seit „Roll On“ (2009) des 2013 verstorbenen Musikers. Der Titeltrack von „Stay Around“ ist bereits erschienen.

Das Album wurde von den beiden Menschen zusammengestellt, die Cale am nächsten waren: Seiner Witwe, der Musikerin Christine Lakeland Cale, und seinem Freund und langjährigem Manager Mike Kappus. Über den Titelsong sagt Christine in den begleitenden Liner Notes: “It. Moves. Me. Takes me right to another place when I hear it. Another magical mood captured in his home studio in Valley Center.” Für „Stay Around“ arbeitete sich Christine Lakeland Cale durch die Studio- und Homerecordings, die der Öffentlichkeit bislang verborgen geblieben sind. Im Ergebnis steht nun ein Album, welches von Cale selbst produziert und gemixt wurde, mit Aufnahmen, die fast unangetastet geblieben sind, um den „Cale-Faktor“ zu erhalten.

Cale verbrachte seine Karriere als “Under-the-radar-giant” (The New York Times) und beeinflusste zahllose Musiker. Eric Clapton nannte ihn einmal “one of the most important artists in the history of rock“.

Beitrag anzeigen