Garrett Kato – n. hemisphere

In Reviews von Eric

Der Äquator teilt die Erde in eine südliche und eine nördliche Hemisphäre. Den Singer-Songwriter Garrett Kato haben beide Hälften gleichermaßen geprägt: Er wurde im Norden, in Kanada, geborene und lebt mittlerweile im Süden, in Australien. Diesen weiten Weg vertonte er auf zwei EPs, der im März erschienen „s. hemisphere“ und der aktuellen „n. hemisphere“. Die Platte stehe für seine Erinnerungen an Kanada vor seiner Wiedergeburt, erklärt der Musiker. „Es gibt Momente, in denen ich mich nach Nordamerika zurücksehne. Ich spreche über die kleinen Dinge, die jeder kennt, der von Zuhause weggezogen ist.“

Obwohl in seinem eigenen Studio in Byron Bay entstanden, atmen die Stücke viel nordamerikanische Liedermacher-Tradition. Ganz Singer-Songwriter gehört die Akustikgitarre zum Standard von Katos Songs, diese haben aber auf „n. hemisphere“ so viel Lametta wie nie zuvor. Oft werden Gitarre und seine warme, dunkle Stimme von einem sanften elektronischen Beat begleitet. Bei „It’s Easier…“ kommt sogar ein ganzes Orchester hinzu, bei „Friends“ eine Flöte. Und bei „Mountain Climbing“ wird Springsteen-like zur E-Gitarre, die sogar ein Solo spielen darf, beherzt in den Pathos-Topf gelangt.

Garrett Katos eingängige, unkomplizierte Songs funktionieren auf Nord- wie Südhalbkugel hervorragend.

Tracklisting

  1. Permanently
  2. It’s Easier When You’re Standing There
  3. Moon
  4. Vancouver Pines
  5. Mountain Climbing
  6. Friends

Leave a Comment