A Tale Of Golden Keys – Tyry (Music For The Film)

In Reviews von Eric

Eigentlich wollten die Emo-Popper A Tale Of Golden Keys nach ihrem letzten Album „Shrimp“ eine längere Pause einlegen. Doch dann bat sie ein Freund, der Filmemacher Kilian Reil, darum, den Soundtrack für seine neue Dokumentation zu schreiben. Und so machten sich die Franken an die Arbeit, die passende Musikbegleitung für Reils Film über eine Reise durch die Natur von Jakutien (Sibirien) zu entwerfen.

Auch wer den Film nicht sieht, kann mit „Tyry (Music For The Film)“ zumindest einen imaginären Trip unternehmen. Das Trio schafft es nämlich, mit seinen Stücken ein Gefühl für die sibirischen menschenleeren Weiten zu erzeugen, die genauso schön wie einschüchternd wirken. Der instrumentale Opener ist mit seiner folkigen Gitarre, seinem melancholischen Klavier und den zur Mitte einsetzenden Synthesizern, die wie ein Windheulen klingen, prädestiniert für eine Fahrt auf einer langen, einsamen Straße. „Of Comings And Goings“ mit seinen tribalistischen Drums und dem beruhigenden Klavier, aber noch mehr das folkpoppige „Puzzles“ klingt nach einer Rast an einem prasselnden Lagerfeuer. Nachdem in „Golden“ den E-Gitarren ein paar Ausbrüche gegönnt werden, sorgt ein Drum-Computer in „Not This Time“ für eine Schwerelosigkeit wie in Notwist-Songs. Der passende Abschluss einer schönen musikalischen Reise.

Tracklisting

  1. Departure
  2. Deep In The Woods
  3. Of Comings And Goings
  4. Puzzles
  5. Tyry
  6. Golden
  7. Not This Time

Leave a Comment