Kettcar – 13.03.19

In Konzerte von Martina

Das Ruhrgebiet scheint Ihnen zu gefallen. Denn auch diesmal steht ein Termin für die Fans hier mit auf dem Plan der Kettcar-Tour. Vor eineinhalb Jahren veröffentlichten die Hanseaten das Album „Ich Vs. Wir“ und spielen es zur Freude der Fans live rauf und runter. Die neuen Termine werden sogar um die neuen Songs einer gerade erschienenen EP erweitert. Nun heißt es „Wir Vs. Ich“.

Die musikalische Vergangenheit der Band steht hoch im Kurs an diesem langen Konzertabend mit Kettcar. Mit einem Miniorchester bestehend aus drei Blasinstrumenten als Live- Unterstützung dröhnt „Rettung“ als erster Song durch die Turbinenhalle und nimmt alle mit. Mit „Money Left To Burn“ greifen sie noch weiter zurück, so dass es im Innenraum erneut einen Tick lauter wird. Bei „Sommer ´89“ fährt die Band den temporeichen Sound weiter, zu dem das passende Video im Hintergrund flimmert. Nach 17 Jahren bekommt der „Balkon Gegenüber“ eine zweite Strophe und nach nochmal so langer Zweit vielleicht auch einen Refrain.

Zwischendurch werden die rockigen Instrumente gezügelt und Songs wie „Balu“ und „Im Taxi weinen“, bei denen die Fans textsicher mitträllern, bekommen ihren ruhigen Auftritt. Doch diese Momente sind diesmal nur eine Ausnahme unter den 21 Songs des Abends. Stücke wie „Landungsbrücken“ und „Deiche“ sind Stimmungsmacher mit der Garantie, die Zuschauer ausrasten zu lassen. Doch leider ist der fanatische Höhepunkt auch meist das Ende des Auftritts.

Bei einem Konzert von Kettcar wird nicht nur mit guter Musik unterhalten, auch das gesprochene Wort, meist von Bassist Reimer Bustorff, gehört dazu. Über Oberhausen hat er sich gut informiert. Zum Beispiel dass Oberhausen trauriger Spitzenreiter ist, weil die Stadt die höchste Pro- Kopf-Verschuldung in ganz Deutschland hat. Ein Besuch im größten Einkaufszentrum Europas, das Centro, musste dennoch oder gerade deswegen sein.

Dass die Band es heute Abend schwer haben wird, hat ihm seine Mutter am Nachmittag auch noch prophezeit, denn Sondaschule kommen aus Oberhausen und die gehen ein wenig mehr ab als ihr… und in Oberhausen sind noch ganz andere gescheitert. Aber so ein Musical ist eben eine andere Größenordnung. Zu guter Letzt wird noch die Begrüßungsrede korrigiert: es ist nämlich nicht das erste Mal für Kettcar in Oberhausen zu sein. Die Band war vor 16 Jahren schon in der Stadt, allerdings ein Häuschen weiter im Zentrum Altenberg. An diesem Mittwochabend jedenfalls sind alle froh, dass die fünf den Weg in die Turbinenhalle gefunden haben.

Leave a Comment