Tim Burgess – I Love The New Sky

In Reviews von Eric

Den treibenden Groove der Madchester-Veteranen The Charlatans, denen Tim Burgess hauptberuflich vorsteht, sucht man auf seinem fünften Soloalbum vergeblich. Wie für Über-50-Jährige nicht unüblich, macht es sich der Engländer in elaboriertem Barpop (mit dezidiert britischem Einschlag) gemütlich.

Mit „Empathy For The Devil“ geht es recht flott los, das Schlagzeug rumpelt angenehm, die Akustikklampfe (gespielt von Charlatans-Gitarrist Mark Collins) treibt an, eine Cajun-Geige steigt immer wieder ein, und das Klavier spielt hüpfende Takte. Überhaupt setzt Burgess in fast allen Songs auf das Klavier – verständlich, kann man sich doch beim Spielen schön hinsetzen, und Platz zum Whiskyglasabstellen gibt’s auch.

Ein gemütlicher Stuhl und ein Drink in der Hand sind auch die richtigen Hilfsmittel, um Stücke wie das jazzige „Comme D’Habitude“, das orchestrale „Lucky Creatures“ oder den Americana-Song „Laurie“ zu genießen. Und wenn man dabei mal kurz wegdämmert, ist es nicht schlimm, denn viel Aufregendes verpasst man nicht.

Tracklisting

  1. Empathy For The Devil
  2. Sweetheart Mercury
  3. Comme D’Habitude
  4. Sweet Old Sorry Me
  5. The Warhol Me
  6. Lucky Creatures
  7. The Mall
  8. Timothy
  9. Only Took A Year
  10. I Got This
  11. Undertow
  12. Laurie

Leave a Comment