Old Sea Brigade – Ode To A Friend

In Reviews von Eric

Oft muss eine Sache kaputtgehen, bevor eine neue Sache entstehen kann. Frag nach bei Ben Cramer. Nachdem sich seine letzte Band aufgelöst hatte, zog er zurück in das Haus seiner Eltern in Atlanta und hatte keine Ahnung, was als nächstes kommen sollte. Er begann, sich durch sein persönliches musikalisches Archiv zu hören, und mit der Zeit wurde ihm klar, wie der Sound seines neuen Projektes werden sollte – Old Sea Brigade war geboren.

Nach zwei EPs erscheint nun Cramers Debütalbum, auf der sich sein gefundener Klang auf voller Länge entfaltet: eine Mischung aus Americana, Indierock und Country – meist ruhig, aber nicht einlullend, reduziert, aber nicht beschränkt. Zu den typischen Instrumenten Gitarre, Bass und Schlagzeug kommen noch ein leicht verstimmtes Klavier und analoge Synthesizer hinzu, die dem Sound Charakter geben und ihn erweitern. Cramers sanftes, dunkles Timbre verleiht seinen Songs zudem Struktur und einen Wiedererkennungswert.

„Sinkhole“ eröffnet zunächst nur mit einer Gitarre, zu der sich immer wieder vorsichtige Synthie-Motive gesellen, wie man sie von The Postal Service kennt. „Seen A Ghost“ wirkt durch seine ätherische Produktion wie eine Botschaft aus einer jenseitigen Welt, vergleichbar mit Radical Faces „Family Tree“-Zyklus. „Hope“ ist ein klassisches Songwriter-Stück in der Tradition von Simon & Garfunkel, das durch die mit Bedacht hinzugefügten Synthesizer in die Jetztzeit geholt wird. Das Gitarren-Fingerpicking bei „Cigarette“ erinnert an Nick Drake, während die Gesangsphrasierung vom „Nebraska“-Springsteen zu stammen scheint.

Abgeschlossen wird das Album mit dem Titelsong, der Ode an einen Freund Cramers, der während der LP-Entstehung Selbstmord beging. Ein hochemotionales Ende für eine Platte, die die richtige Balance zwischen Innigkeit und Aufbruch findet.

Tracklisting

  1. Sinkhole
  2. Seen A Ghost
  3. Feel You
  4. Resistance
  5. Hope
  6. Stay Up
  7. Western Eyes
  8. Straight Through The Sun
  9. Watch It Again
  10. Cigarette
  11. Ode To A Friend

Leave a Comment