Lucky Charm – Dexterrock

In Reviews von Martina

Cat Content geht bekanntermaßen immer… Obwohl ein Hundename, nämlich Dexter, der treue Vierbeiner des Sängers Pino Avanzato, Bestandteil des Albumtitels ist, landet dieser coole, rauchende Kater auf der Papphülle von „Dexterrock“! Aber ob sie ihn lieb haben? Denn gleich zu Anfang quietsch der schwarz-weiße Vierbeiner laut auf, als hätte man ihm auf den Schwanz getreten.

Die verantwortlichen Leute dahinter nennen sich Lucky Charm, kommen aus Düsseldorf und haben eine Menge Geschichten zu erzählen, die sie nicht für sich behalten möchten. Mit Pomade im Haar und den feschen Klamotten, die sie auf dem Titelbild des Covers tragen, macht das Trio gleich klar, was die Ohren erwartet. Die passende Musik dazu hat an vielen Stationen der Vergangenheit schon halt gemacht. „Dexterrock“ hat sich von jeder Dekade etwas mitgenommen, um der wilden Zeit des Rock´n´Roll nachzustellen. Etwas Punk, und wie es der Titel „Hollywood Blues“ schon aussagt, ist dies auch eine Musikrichtung, die bei den Lucky Charms vertreten ist. Alles wird in Gute-Laune-Tücher gepackt und in powervollen Noten festgehalten. Selbst der Song über den herzgebrochenen „Single“ wird trotz allem Männerleid mit einer sonnigen Reggaemelodie vertont.

So vielseitig sich Lucky Charme mit ihrem Rockabilly-Sound auch darstellen, so einseitig und stumpf wirken ihre Geschichten. Lustig und sexy sollen sie sein, die kleinen Erzählungen über die liebe Liebe und allem was dazugehört. Doch leider kommt es nicht immer so rüber.

Tracklisting

  1. 6 Saiten
  2. 20 Grad
  3. Hollywood Blues
  4. Jackpot
  5. Mary jane
  6. Catwalk
  7. Rock´n´Roll Superstar
  8. Tango 2000
  9. Mein Akkord
  10. Monroe
  11. Ponyhof
  12. Virtual Cowboy
  13. Schokoladenlady
  14. Lucky Charm
  15. Boom
  16. Single

Leave a Comment