Luc Stargazer – Lunascape

In Reviews von Martina

Entweder bevorzugt man den Tag oder die Nacht. Wer sich Stargazer nennt, blüht wahrscheinlich erst am Abend auf, wenn die Sonne auf die andere Seite der Erde rutscht, um dort den Himmel zu erhellen. Dann ist die freie Sicht auf den Nachthimmel für den Sternengucker gewährleistet. Die Songs des Debütalbums von Luc Stargazer, „Lunascape“, wurden sicherlich auch an einem dunklen Tisch bei funzeligem Licht geschrieben. Die Dresdner Band verbindet die flirrende Schwere aus Shoegazer, Gothic und Wave mit schwebenden Gitarren, dumpfen Bass und der ganzen Kraft der Drums miteinander.

Die sphärischen Klängen zu Beginn verraten noch nicht, wie sich die 14 Songs von Luc Stargazer tatsächlich entwickeln. Zum kraftvollen Sound werden die Worte schleppend gesungen, was den Opener gewichtig macht. Melodische, druckvolle Instrumental-Passagen ketten sich immer wieder in das düstere Klangbild der Band und geben dem Ganzen den Anschein eines Soundtracks zum nächtlichen Sternenglitzer. Die anfängliche Ruhe bei „Lunascape“ wird oft vorgetäuscht, was feinsinnig und melodiös-hypnotisierend beginnt, bekommt mit plötzlich bissigen Gitarren und einem wummernden Schlagzeug wie in „Brightness“ klangvollen Aufwind, der dem tanzenden Shoegazer den nach unten blickenden Kopf zum Haare wirbeln in den Nacken wirft.

Mit atmosphärischer Tiefenentspannung, die einen warmen, dichten Sound erzeugt, wird auf dem Album nicht gegeizt. Die Weichzeichnung wird mit geringem Hall und bissigen Gitarren dezent angeraut. Oder es wird eilig in die Saiten gegriffen, zu denen die Drums wie in „The Draonfly“ athletisch miteifern. Doch wenn Luc Stargazer einen Blick auf den „Saturn“ wirft, wird diesem Ereignis die Stimme genommen und in feine Noten gefasst. Aber das ist nur von kurzer Dauer, denn der rohe Gitarrensound, der schon vor einigen Jahrzehnten den Zeitgeschmack der Punk- und New-Wave-Szene ins Schwarze traf, ist auch heute alles andere als verfehlt.

Tracklisting

  1. ( Bleeding )
  2. The Dragonfly
  3. Dramaboy And Traumaqueen
  4. Brightness
  5. ( Into The Dawn )
  6. Lucys Eyes
  7. ( Saturn )
  8. Sternenmeer
  9. Skylights
  10. ( 4 a.m.)
  11. Like A Ghost
  12. Intronauts
  13. Mr. Freeze
  14. ( Sternenmerr Reprise )

Leave a Comment