Thees Uhlmann: Live im Dezember

In News von Martina


Nach vier Konzerten zum Warmwerden geht es im Dezember weiter. Dann steht Thees Uhlmann nach langer Pause mit neuformierter Band und neuen Songs wieder auf der Bühne. Der aus Hemmoor stammende Künstler machte sich mit der Hamburger Band Tomte, mit der er fünf Platten veröffentlichte, einen bleibenden Namen. Solo sind es mit „Junkies und Scientologen“ seit diesem Jahr drei Longplayer, die Thees Uhlmann unter eigenem Namen herausgebracht hat. Nebenher ist der Musiker auch erfolgreicher Buchautor.

Wir mussten lange auf neue Musik und Konzerte warten, aber nun ist beides zu haben:
07.12. München, TonHalle
08.12. Saarbrücken, Garage
10.12. Erlangen, Heinrich Lades Halle
11.12. Dortmund, FZW
12.12. Wiesbaden, Schlachthof
13.12. Stuttgart, LKA Longhorn
14.12. Berlin, Columbiahalle
16.12. Hannover, Capitol
17.12. Hamburg, Große Freiheit 36 (Zusatzshow)
18.12. Hamburg, Große Freiheit 36
19.12. Bielefeld, Lokschuppen
20.12. Bremen, Pier 2
21.12. Köln, Palladium

Beitrag anzeigen
Bang Bang Romeo: Liebe dich selbst

In News von Eric


Frisch zurück von ihrer Tournee mit Pink, veröffentlicht das Yorkshire-Trio Bang Bang Romeo den neuen Track „Love Yourself“. Unterstützt werden sie dabei von Example, einem britischen Künstler, der bereits 15 UK Top 40 Singles vorweisen kann.

Der Videodreh zu „Love Yourself“ gestaltete sich aufgrund der vollen Terminpläne als sehr schwierig. So kam es, dass Example seine Parts in Australien drehte, währned Bang Bang Romeo im Rahmen der Pink-Tour hinter den Bühnen der Stadien Europas drehten, u.a. im Berliner Olympiastadion.

Das dazugehörige Album „A Heartbreaker’s Guide To The Galaxy“ ist am 01. November erschienen.

Beitrag anzeigen
25 Jahre Ash: Best-Of-Album und Tour zum Jubiläum

In News von Eric


Die nordirische Rockband Ash kündigt mit „Teenage Wildlife – 25 Years of Ash“ ein umfangreiches Best-Of-Release für den 14.02.2020 auf an. Es ist die zweite Best-Of-Sammlung von Ash nach „Intergalactic Sonic 7“s“ aus dem Jahr 2002.

Das Doppel-Album enthält Material aus 25 Jahren Bandgeschichte und wird in verschiedenen Formaten erhältlich sein, das Special-3CD-Set erhält zudem 19 Raritäten mit u.a. Cover-Versionen von „Everybody’s Happy Nowadays“ von The Buzzcocks (featuring Coldplay’s Chris Martin) und den Undertones Klassiker „Teenage Kicks“. Darüber hinaus enthält die Compilation mit „Darkest Hour Of The Night“ einen brandneuen Track, sowie eine neu gemasterte Version von „Jack Names The Planets“ (das Original befindet sich auf dem Debüt-Mini-Album von 1994), zu dem es auch ein neues Video gibt.

Live werden Ash die Veröffentlichung kommendes Jahr in folgenden Städten feiern:
23.02.2020: Frankfurt, Das Bett
25.02.2020: Stuttgart, Universum
26.02.2020: Köln, Gebäude 9
01.03.2020: München, Strom
05.03.2020: Berlin, Bi Nuu
14.03.2020: Hamburg, Knust

Beitrag anzeigen