Various Artists – Keine Bewegung 2

In Reviews von Eric

Die erste Ausgabe der Compilation „Keine Bewegung“ bewies 2014 fast prophetische Fähigkeiten, indem sie versammelte, was in den nächsten Jahren an deutsch(sprachig)er Musik gut und wichtig werden sollte: Messer, Die Nerven, Ja, Panik und Schnipo Schranke.

Auch die aktuelle zweite Ausgabe sollte wieder für Nachschub in Sachen lokal-kredibilem Postpunk, Indiepop und Agitprop sorgen. Die inoffiziellen Siegerinnen von Nummer eins, Schnipo Schranke, sind mit einem unveröffentlichten Song wieder dabei. Auch andere (inzwischen) bekannte Acts geben ihre gewohnt ansprechende Visitenkarte ab, darunter Gurr, Drangsal, Der Ringer und Isolation Berlin mit einer eingedeutschten Coverversion von Pulps „Common People“.

Aber vor allem interessant an solchen Samplern sind ja die neu zu entdeckenden Bands. Von diesen seien besonders hervorgehoben: Locker-lässiger Gitarrenpop in Jeans-Team-Manier von Das Paradies aus Leipzig, „Nighclubbing“ mit Leonard Cohen zur Afterhour im Kater Blau = Levin Goes Lightly, ein Antifolk-Update mit Adam Green als Patenonkel von Ilgen-Nur, die Entdeckung von Sven van Thoms unehelichem Sohn namens Lampe, düsterer Postpunk mit ganz viel verschmiertem Lippenstift und Trockennebel von Candelilla.

Ob die Auswahl diesmal wieder so prophetisch war wie beim letzten Mal, besprechen wir dann spätestens bei Ausgabe Nummer drei von „Keine Bewegung“.

Tracklisting

  1. Das Paradies – Goldene Zukunft
  2. Gurr – Atemlos
  3. Trucks – B-Feld
  4. Hall&Rauch – Pfandflasche
  5. Levin Goes Lightly – Nightclubbing
  6. Ilgen-Nur – Cool
  7. Kala Brisella – Endlich Krank
  8. Drangsal – Heultage
  9. International Music – Mama, warum?
  10. Der Ringer – Futura
  11. Lampe – Morgen fang ich an
  12. Mile Me Deaf – Alien Age
  13. Friends of Gas – Seltsam schön
  14. Pötsch & Munk – UFO
  15. Der Bürgermeister der Nacht – Gläser, Kultur und Psychosen
  16. Erregung Öffentlicher Erregung -Cocktails & Dreams
  17. Albrecht Schrader – Ode an die Öde
  18. The Düsseldorf Düsterboys – Teneriffa
  19. Isolation Berlin – Gewöhnliche Leute
  20. Candelilla – 39
  21. Odd Couple – Haste Strom, Haste Licht
  22. Schnipo Schranke – Wenn der Vorhang aufgeht

Leave a Comment