Sinkane – Life & Livin‘ It

In Reviews von Eric

In Zeiten, in denen Nationalismus, Populismus, Misogynie und White Supremacy überall Erfolge feiern, in Zeiten von Trump, Brexit und Syrien, kann man entweder verzweifeln – oder man stellt dem Ganzen Zuversicht gegenüber. So wie Ahmed Gallab alias Sinkane, der uns mit seinem neuen Album zuruft: Es ist dein Leben, also mach was daraus!

„Die Zeiten sind hart. Aber Hoffnung, Liebe und die Macht des Positivismus helfen uns, am Leben zu bleiben“, erklärt der Multiinstrumentalist den Gedanken hinter „Life & Livin‘ It“. Die darauf gebotene Mischung aus Funk, Afrobeat, Disco, Soul und Krautrock liest sich vielleicht krude, klingt aber auf Albumlänge organisch, mitreißend und lebensbejahend. Die Songs bleiben trotz der vielen Einflüsse erfrischend luftig, Gallabs glockenheller (Falsett-)Gesang ist dabei ein entscheidendes Element. Ansonsten groovt mal der Bass zum Frauenchor („Deadweight“), trifft Reggae auf Shaft („U‘Huh“), gibt es lässigen Westcoast- („Favorite Song“) oder Elektro-Funk („Telephone“).

Im Endeffekt ist Sinkanes Werk aber ein Aufruf, nicht aufzugeben und die Werte von Selbstachtung und Toleranz zu verteidigen: „Solange wir es probieren, kommt alles in Ordnung!“

Tracklisting

  1. Deadweight
  2. U’Huh
  3. Favorite Song
  4. Fire
  5. Telephone
  6. Passenger
  7. Theme From Life & Livin‘ It
  8. Won’t Follow
  9. The Way

Leave a Comment