JW Francis – We Share A Similar Joy

In Reviews von Eric

JW Francis ist ein echter Tausendsassa – geboren in Oklahoma, ging er mit 19 nach New York, um an der Columbia-Universität Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Inzwischen hat er einen Blog und ein Tonstudio gegründet, spielt in diversen Tour-Bands und ist lizensierter New Yorker Tourguide, Forschungsassistent eines Nobelpreisträgers sowie – und darum geht es hier natürlich – Singer-Songwriter.

Auf seinem Debütalbum zollt er der reichhaltigen New Yorker (Underground-)Musikszene Tribut, mit Anklängen an Mac DeMarco, Jonathan Richman, The Velvet Underground oder Television. Seinen LoFi-Pop beschreibt Francis selbst als „Ort, zu dem man flüchten kann, aber auch einen Ort zum Feiern“ und trifft es damit ganz gut. Mit genug Nachdenklichkeit ausgestattet, um Trost zu finden, aber auch mit genug Wärme, um sich einfach Wohlzufühlen. Seine Texte drehen sich um Leben und die Liebe im Big Apple. Das alles macht ihm zum sympathischen Troubadour von nebenan, und „We Share A Similar Joy“ zum richtigen Soundtrack, um New York abseits der typischen Sehenswürdigkeiten von Manhattan zu entdecken. Und sei es nur im Kopf.

Tracklisting

  1. Home
  2. Is That The One
  3. Lofi
  4. Good Time
  5. All There
  6. I Told You
  7. Everything
  8. New York
  9. Loving Nobody
  10. Gold
  11. I’m Down, Whatever

Leave a Comment