Dream Pop aus Tel Aviv: Monad

In News von Eric

Eshchar Nachmany alias Monad, Musiker und Produzent aus Tel Aviv, liefert auf seiner seit Freitag erhältlichen EP „Dissolution“ entspannten Dream Pop. Dass die EP in einer kleinen Hütte am Strand entstand, wo Monad sich sein Studio eigenrichtet hat, meint man hören zu können. Schwaden von federleichter Electronica treffen auf klirrenden Drumbeats, die betörenden rhythmischen Arrangements und bunten Melodien werden von Monads psychedelischem Gesang begleitet.

Er selbst sagt über „Dissolution“: „Die EP handelt von Selbstzweifeln. Von dem Gefühl, einsam zu sein, ob unter anderen Leuten oder mit sich selbst; davon, ein Fremder zu sein an jedem Ort. Aber es ist auch eine psychedelische Platte in dem Sinne, dass man durch einen Prozess geht, der verändert, wie man denkt oder fühlt, indem man etwas nachgibt, das man nicht unbedingt versteht. Das ist auf jeden Fall eine persönliche EP für mich, aber genauso erkundet sie breitere Themen, mit denen Leute in Verbindung treten können.“

Leave a Comment