Antilopen Gang – Adrenochrom

In Reviews von Wolf

Nun rollt sie an, die Welle der Corona-Alben. Auch Deutschlands politischste Spaßband hat sich übers Internet zusammengeskypet und am Freitag überraschend eine neue Platte veröffentlicht.

Auch wenn sie sich in Interviews und Statements immer wieder deutlich positionieren, hört man in ihren Liedern eher wenig davon. So verhält es sich auch auf diesem Album. Obwohl der Titel „Adrenochrom“ anderes vermuten lässt, enthält es in erster Linie klassische Poser-/Battletracks und ihre spezielle Art von Feelgood-Songs. Lediglich in „Globuli“ und „Kritisch hinterfragt“ geht es direkt gegen Verschwörungstheoretiker*innen und Aluhutträger*innen. In den anderen Tracks gibt es kleine Anspielungen und Verweise in deren Richtung.

Aber auch (oder gerade) so liefern die Antilopen ein Album, das mal wieder heraussticht aus dem deutschen HipHop. Old School in Sachen Beats und Flow, mit aktuellen gesellschaftlichen Themen und einer schönen Prise Humor lassen sie einen lachen und grübeln gleichzeitig, oder zumindest kurz hintereinander. Dabei ist es auch gut, dass das Lachen die Oberhand behält.

Tracklisting

  1. Plan B
  2. Army Parka
  3. Pepsi und Basmatireis
  4. Hokus Pokus
  5. Würfel Skit
  6. Globuli
  7. Anführer deiner Feinde
  8. Dirty Chai
  9. Kritisch hinterfragt
  10. Messer Skit
  11. Pack It Up
  12. Warum sollte ich
  13. Kuckuckskinder
  14. Name und Adresse

Leave a Comment