Die Dortmunder Indie-Folk-Band Walking On Rivers existiert ungefähr seit Mai 2015. Erste Demo-Musikproduktionen fanden direkt ihren Weg ins Radio, schnell kamen deutschlandweite Live-Auftritte in Clubs und auf kleinen Festivals dazu.

Bis 2019 spielte die Band über 150 Konzerte, die von renommierten Clubs bis zu großen Festivals (Juicy Beats, c/o Pop, uvm.) reichen, sowie Radio-Airplays- und Interviews – und das bis dahin ohne ein offizielles Release. Die EP „Off The Trails“ löste endlich die längst überholten Demo-Aufnahmen als Vorzeigetonträger ab. Mit dem Release auf allen gängigen Streaming-Portalen und in einer kleinen selbstfinanzierten physischen Auflage als CD und Vinyl fand die Produktion zu Beginn des Jahres 2019 ihren Abschluss.

Schon jetzt bildet die EP aber nicht mehr den aktuellen künstlerischen Stand der Band abseits der Bühnen ab. In den Bunkerwänden Dortmunds sind inzwischen viele neue Kompositionen entstanden, von denen manche bereits live zu hören waren. Ein neuer Sound, der sich noch mehr an Folk-Rock und Americana der 60er und 70er Jahre orientiert. Dennoch versprühen Walking On Rivers weiter ihren gewohnt tanzbaren und eingängigen Indie-Vibe.

Von den Live-Qualitäten des Quintetts kann man sich ab Anfang Januar überzeugen – präsentiert von Soundmag.de.

07.01.2020 Frankfurt – The Cave
08.01.2020 München – Cord Club
09.01.2020 Cologne – Blue Shell
10.01.2020 Karlsruhe – Café Nun
11.01.2020 Bochum – Die Trompete
13.01.2020 Münster – Sputnik Café
14.01.2020 Hannover – LUX
15.01.2020 Berlin – Auster Club
16.01.2020 Kiel – Hansa48
17.01.2020 Hamburg – Astra Stube