Lana Del Rey – Lust For Life

In Reviews von Eric

Die Königin des morbiden Breitwandpop ist jetzt fröhlich. Statt „Born To Die“ hat sie nun „Lust For Life“. Den Schwermut, den sonst ihre Lieder umgaben, lächelt Lana Del Rey mit Blumen im Haar schon auf dem Cover einfach weg. Der Retro-Anmutung, mit der sich Del Rey bisher inszenierte, bleibt sie auch auf ihrem vierten Album treu, nur ist sie jetzt mehr Hippie als Femme Fatale. „Ich glaube, jeder sehnt sich danach, glücklich zu sein – mich eingeschlossen“, gibt die Sängerin zu ihrer neuen LP zu Protokoll.

Deswegen huldigt sie im orchestralen, elektronisch angereicherten Titeltrack zusammen mit The Weeknd der Liebe und auch dem Hedonismus, wenn beide im Duett singen: „Our lust for life keeps us alive“. Auch die anderen Stücke von „Lust For Life“ sind, wie bei Lana Del Rey gewohnt, perfekte Inszenierungen. Trotz einer positiveren Grundstimmung scheinen doch immer wieder Melancholie und Ruhelosigkeit in den einzelnen Songs hervor. Etwa in der Pianoballade „Beautiful People Beautiful Problems“ zusammen mit Fleetwood-Mac-Ikone Stevie Nicks. Überhaupt, die Gäste – eine illustre Schar hat Del Rey zusammengetrommelt. Neben den genannten noch A$AP Rocky und Sean Ono Lennon, mit dem zusammen sie sich in „Tomorrow Never Came“ vom sonst vorherrschenden dunklen, elektronisch grundierten Sound verabschiedet und eine fast schon klassische Country-Ballade inklusive Akustikgitarre präsentiert. Und sogar ein bisschen politisch wird sie bei „When The World Was At War We Kept Dancing“, in dem sie fragt: „Is this the end of America?“

Im Booklet zitiert Lana Del Rey noch Seans Vater mit einem „All you need is… Love“. Oder wie sie in dem Stück singt: „I’m young and in love. Don’t worry baby.“ Die Liebe steht ihr gut.

Tracklisting

  1. Love
  2. Lust For Life [feat. The Weeknd]
  3. 13 Beaches
  4. Cherry
  5. White Mustang
  6. Summer Bummer [feat. A$AP Rocky & Playboi Carti]
  7. Groupie Love [feat. A$AP Rocky]
  8. In My Feelings
  9. Coachella – Woodstock In My Mind
  10. God Bless America – And All The Beautiful Women In It
  11. When The World Was At War We Kept Dancing
  12. Beautiful People Beautiful Problems [feat. Stevie Nicks]
  13. Tomorrow Never Came [feat. Sean Ono Lennon]
  14. Heroin
  15. Change
  16. Get Free

Kommentar hinterlassen