Dead Leaf Echo – Beyond.Desire

In Reviews von Martina

Schon lange haben Dead Leaf Echo ihren Weg gefunden. Das Musikerkollektiv, das sich vor zehn Jahren in den USA zusammen fand, weicht auch ein Jahrzehnt später nicht von seinem verträumten Sound ab: flirrende Klänge werden atmosphärisch verpackt und mit einer Schicht Shoegaze überzogen, genau dieses Gemisch entspricht auch den Lebensinhalt von „Beyond. Desire“.

Die Gitarren erscheinen als das wichtigste Instrument bei Dead Leaf Echo und befinden sich hörbar stets an erster Stelle. Sie werden unermüdlich gespielt und formen mal dringlich, mal leise die Melodie, bringen Dunkelheit mit und brechen treibend aus. Oder schweben zuckersüß zum Pärchengesang wie in „Lemonheart“. Das Rhythmus leitende Schlagzeug und die Keys klingen als würden sie aus der Ferne zugesteuert. Rein gar nichts beschwert die hypnotisierenden Songs auf dem zweiten Longplayer des Quartetts aus Brooklyn.

Im Wellengang laufen die schwebend-kratzigen Saiten durch „Tear The Heart In Two“ und erzeugen im Oberstübchen genau wie nach einem Pirouettenlauf dieses leere Schwindelgefühl der Schwerelosigkeit. In diesem einen Moment, in den man die Kontrolle über seine Denkkraft verliert, übernimmt der Song die Regie. Dann saugt sich der Titeltrack mit melodischer Trägheit voll und verwischt den Übergang zwischen schlaftrunken und wach sein.

Mit magischen, sanften Klängen und in gedrosselter Geschwindigkeit taumeln die Songs ausschweifend atmosphärisch durch den Zweitling. Die Grundstimmung ändert sich kaum. Der hallende Gesang in „Drifting Inside“ verleiht dem Stück eine fragile Haut, die vom schrabbelnden Gitarrenspiel eine abgeschürfte Oberfläche erhält. Doch alles wird in sieben Minuten mit „It`s Starting To Happen“ dank verschwommener Klänge und harmonischen Gesangs charmant melodisch glattgebügelt.

Tracklisting

  1. Desire
  2. Temple
  3. Strawberry Skin
  4. Lemonheart
  5. Tear The Heart InTwo
  6. Beyond. Desire
  7. Cloudancing
  8. Suniessoul
  9. Drifting Inside
  10. It´s Starting To Happen

Kommentar hinterlassen