Circa Waves – Different Creatures

In Reviews von Eric

Mit ihrem Debütalbum lieferten Circa Waves vor zwei Jahren ein ausgelassenes, unbeschwertes und ungemein catchy Destillat der Class of 2005, das sich erfrischend wenig um aktuelle Trends scherte. Während der guten halben Stunde von „Young Chasers“ hielt man die Nachrichten vom Ableben des Indierocks für reichlich übertrieben.

Doch auch nach guten Partys stellt sich die Frage: Wie nun weiter? Die Band aus Liverpool gibt die Antwort auf ihrem Zweitwerk in Form von mehr Ernsthaftigkeit. Also nicht heilige Bon-Iver-Ernsthaftigkeit, seinen Sturm und Drang aus Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang hat sich das Quartett bewahrt. Doch dreht sich nicht mehr alles um Mädchen, Mates und die Auswahl des richtigen T-Shirts. Frontmann Kieran Shudall singt nun auch über seine dunklen Gedanken, nicht zuletzt über die Schattenseiten des Feierns: „So, shit food and sleeping pills, cheap drinks and cheaper thrills. Oh pour me, pour me, and I will lead this parade“ („Without You“). Sogar die aktuelle Flüchtlingssituation wird im Titeltrack reflektiert: „And 20.000 souls are sold tonight, making us their home.“ Die Texte sind keine hohe lyrische Kunst, aber trotzdem interessante Gedanken aus der Lebenswelt eines Anfang Zwanzigjährigen.

Jedoch nicht nur die Texte, auch die Musik ist nun ein Stück dunkler. Editors und Foo Fighters, „Favourite Worst Nightmare“ und Smashing Pumpkins ziehen sich als Referenzen durch „Different Creatures“. Allerdings besteht die Grundierung immer aus dezidiert englischer Gitarrenmusik.

Die völlige Unbeschwertheit haben Circa Waves auf ihrem zweiten Album gegen das Streben nach mehr Bedeutung und Sinngehalt eingetauscht. Das klappt nicht in vollem Umfang, und die Produktion von Alan Moulder lässt einige Stücke zu sehr wie die Bewerbung für den Headliner-Slot bei Rock am Ring klingen. Aber nichtsdestotrotz ist „Different Creatures“ ein Schritt vorwärts für die Band.

Tracklisting

  1. Wake Up
  2. Fire That Burns
  3. Goodbye
  4. Out On My Own
  5. Different Creatures
  6. Crying Shame
  7. Love’s Run Out
  8. Stuck
  9. A Night On The Broken Tiles
  10. Without You
  11. Old Friends

Kommentar hinterlassen