Beitrag anzeigen
Geleen Calling: Kommt Tanzen!

In News von Martina


Die nächste Edition des Geleen Calling Festivals in den Niederlanden steht in den Startlöchern. Noch knapp drei Wochen dauert es, bis sich die Pforten der Reunie in der grenznahen Stadt Geleen öffnen. Auch in diesem Jahr lautet das Motto des Festivals: Post-Punk und New Wave.
Vier handverlesene Bands aus diesen Genres füllen den Abend mit düsteren, treibenden Klängen von Gitarren und Drums, die das Herz des kleinen, feinen Festivals in netter Atmosphäre sind.

Neben der heimischen Band Fools Of Liberty sind auch die Belgier Animal Youth zu Gast in Geleen. Desperate Journalists frönen ebenfals den Sound der 80er und haben in Großbritannien 2014 als Newcomer viel Aufsehen erregt. Die letzte Perle des Line-Ups kommt – vielleicht zu ihrem überhaupt ersten Konzert in den Niederlanden – aus Italien angereist. Mit Soviet Soviet werden die Klänge des Abend noch einmal etwas härter angesetzt.

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Gemeinsames Album von Poliça und stargaze

In News von Eric


Anknüpfend an ihre gemeinsamen Konzerte im Jahr 2016, haben sich die US-Band Poliça und das Berliner Kollektiv stargaze für ein Album zusammengetan: „Music For The Long Emergency“ erscheint am 16. Februar 2018.

Das Berliner Kollektiv stargaze ist für seinen Brückenschlag zwischen zeitgenössisch-klassischer Komposition und diversen anderen Genres bekannt. Poliça aus Minneapolis mischen elektronische mit Indierock-Elementen und entwickeln daraus einen persönlichen, politisch aufgeladenen Sound.

„Diese Zusammenarbeit hat uns wirklich alle verändert“, erklärt André de Ridder von stargaze. „Und wir werden weiterhin zusammenkommen und daran anknüpfen. Wir werden mit diesem Album auf Tour gehen.“

Beitrag anzeigen
Beitrag anzeigen
Orchestral Manoeuvres In The Dark: Neues Album, neue Tour

In News von Martina


Auch heute ist die Musik aus den 80ern immer noch präsent. Eigentlich vergeht kein Tag, an dem man nicht mit einem Song aus der gehypten Vergangenheit konfrontiert wird. Viele Bands aus dieser Zeit sind längst in Vergessenheit geraten, andere aber sind immer noch aktiv, sowie Orchestral Manoeuvres In The Dark oder auch OMD – wie sie in der Kurzform heißen.

Würde es nicht die achtjährige Pause in der Bandgeschichte von OMD geben, könnten die Herren Paul Humphreys und Andy Mc Cluskey bald ihr 40-Jähriges Bestehen feiern. Seit der Neugründung im Jahre 2006 veröffentlicht das britische Duo regelmäßig Alben im synthiepoppigen Stil der Vergangenheit mit 100-prozentiger Wiedererkennung.

Am 1.September erschien der 13.Longplayer „The Punishment Of Luxury“, der sich ebenfalls den vorhandenen Werken anpasst und mit seinen jüngeren Tonträgern unmerklich das Geburtsdatum tauschen kann. Der frische elektronische Sound weht auch 2017 unverbraucht durch die Lautsprecher und lässt die Leute tanzen.

Mit dem neuen Album geht es natürlich auch auf Tour! Für Deutschland haben Orchestral Manoeuvres In The Dark sechs Termine in Deutschland reserviert.

Beitrag anzeigen